„Natur erleben“

Am letzten schönen Sommertag stand für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule eine Exkursion zu den vogel.schau.plätzen in Hohenau auf dem Programm.

Der Verein auring betreibt hier eine Vogelberingungsstation und ermöglicht an den Absetzbecken der ehemaligen Zuckerfabrik, die ein wichtiger Rast- und Brutplatz sind, die hautnahe Beobachtung heimischer und durchziehender Wat- und Wasservögel.

An der Station sahen wir den Ornithologen beim Vermessen, Wägen und Beringen einiger Singvögel zu. Mit Ferngläsern ausgerüstet, konnten wir unterwegs Reiher, einen Rotmilan, Kiebitze und viele Enten beobachten. Naturpädagogische Spiele vertieften das vogelkundliche Wissen der Kinder.

Auch die Pflanzen, Käfer und Insekten kamen nicht zu kurz. Unterwegs wurden etwa der Steppenroller, auch bekannt unter Feldmannstreu, der Beifuß und die Melde gepflückt und besprochen. Kurzfristig vorsichtig gefangen und besprochen haben wir die Feldgrille, eine Gottesanbeterin und eine Hornisse.

Diese Exkursion war Naturvermittlung pur – eine tolle Ergänzung des Biologie-Unterrichts in der Klasse.  Zu weiteren Fotos.

Veröffentlicht am: