Schüler lernen die Berufswelt kennen

Am Mittwoch, 1.2. und Donnerstag 2.2. 2017 fanden die Berufspraktischen Tage der Aktiv-Mittelschule Hohenruppersdorf statt. Die SchülerInnen der 4. Klasse hatten die Gelegenheit,  Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt in den unterschiedlichsten, selbst gewählten Betrieben zu gewinnen. Die Bandbreite reichte dabei von der KFZ-Technik über Tierarzt bis zu Landschaftsplaner und Friseur. Auch in der Apotheke und im Kindergarten wurde „geschnuppert“.

Diese Tage dienten der Ergänzung des Berufsorientierungsunterrichtes und sollten eine Entscheidungshilfe bei der Berufswahl sein. Die Jugendlichen konnten ihre Berufsvorstellungen mit der Realität vergleichen.

Betreut wurden die SchülerInnen von  Schülerberaterin und BO-Lehrerin Dipl. Päd. Maria Wagner. Ein großer Dank gilt allen Betrieben, die unseren SchülerInnen das Kennenlernen der Berufswelt ermöglichten. Zu den Fotos.

Kulturaustausch in englischer Sprache

Der Haarschmuck erweckte besonderes Interesse, nicht nur bei Phillip aus der 1. Klasse.

Auf Initiative von AIESEC besuchen uns Studentinnen, welche den Kindern ihre Heimatkultur in englischer Sprache vermitteln. An insgesamt fünf verschiedenen Tagen im Februar/März lernen die Kinder dabei auch Englisch als globale Sprache kennen. Begeistert waren die Kinder von Nina, welche den Kindern unter anderem auch Bilder aus ihrer Heimat China zeigte.

Zu weiteren Fotos.

Englischsprachige Theateraufführung

The actors and one actress in front of our pupils

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch heuer besuchten unsere 3. und 4. Klasse wieder die Aufführung des Vienna´s English Theatre, das alljährlich Gastspiele an Österreichs Mittelschulen anbietet. In der Bernsteinhalle in Dürnkrut verstanden es die Schauspieler mit „Rob & the Hoodies“ wieder, die Kinder mitzureißen. Herzlichen Dank der Mittelschule Dürnkrut und der Volksbank, welche die Hälfte der Fahrtkosten übernahm. (mehr …)

Schulanmeldung

Sehr geehrte Eltern!
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Aktiv-Mittelschule Hohenruppersdorf als zukünftigen Lernort für Ihr Kind aussuchten.

Für Anmeldungen  ersuchen wir um Terminabsprache.
Die Direktion der A-MS befindet sich im VS-Gebäude/Eingang zum Turnsaal.

Zur Anmeldung bringen Sie bitte mit:

.) Original-Schulnachricht der Volksschule sowie eine Kopie derselben. Erstere wird von der Schule als Bestätigung der erfolgten Anmeldung gestempelt, die Kopie verbleibt an der Schule.

.) Persönliche Dokumente Ihres Kindes (aktueller Meldezettel, Geburtsurkunde, Sozialversicherungsnummer, Staatsbürgerschaftsnachweis)

.) Ausgefülltes schulindividuelles Anmeldeblatt  (erhalten die Kinder vorab von uns bzw. als Download Anmeldung A-MS HR 2017-18 auf unserer Homepage:

Bei der Anmeldung ist es nicht zwingend notwendig, dass Ihr Kind auch mitkommt.

Wir freuen uns, Ihre/n Tochter/Sohn im kommenden Schuljahr begrüßen zu dürfen!

Vorweihnachtlicher Wienbesuch

Die Kinder der 3. und 4. Klasse besuchten kurz vor Weihnachten die hochkarätige Ausstellung „Wege des Pointillismus“ in der Wiener Albertina. Neben Seurat, dem Erfinder der „Punktekunst“, gelten Signac und Van Gogh als Hauptvertreter  dieser Kunstrichtung.
Nach einem interessanten Ausstellungsrundgang nahmen die SchülerInnen an einem Kreativ-Workshop zum Thema Pointillismus teil. Im Atelier konnten die Kids ihre künstlerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und durften sich als die großen Meister von morgen fühlen.
Die Zeit vor dem Museumsbesuch wurde für den Besuch eines Altwiener Christkindlmarktes auf der Freyung genutzt – eine schöne Einstimmung auf die bevorstehende Weihnachtszeit.

Zu den Fotos

Selbstverteidigungskurs

Für die SchülerInnen der 3. und 4. Klasse wurde ein 8-stündiger Selbstverteidigungskurs organisiert. Geleitet wurde dieser vom Dipl. Trainer Karl-Heinz Doppler, mit dem wir schon bei vorangegangenen Kursen sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Es wurden einfache, leicht erlernbare und dennoch effektive Techniken vermittelt, mit denen man körperlich überlegene Angreifer abwehren kann. Die richtige Körpersprache und selbstbewusstes Auftreten in der Opferrolle wurden ebenfalls thematisiert. Informationen erhielten die Kids auch über die rechtliche Situation sowie die Möglichkeiten von Hilfestellung von außen. Weitere Kursinhalte waren die Gefahren im Internet, Alkohol und Drogen.

Finanziert wurde dieses Kursangebot teilweise aus der Klassenkasse.

Weitere Infos dazu: http://www.selbstverteidigen.at

Zu den Fotos